Alexia Runggaldier

Alexia Runggaldier startet für den italienischen Biathlonverband und hatte ihren Durchbruch im Weltcup in der Saison 2016/17.

Alexia Runggaldier ist bereits seit 2008 im Nationalkader Italiens und debütierte in der Saison 2011/12 erstmalig im Weltcup. Im Winter 2016/17 schaffte sie den Durchbruch mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Einzel. Die aus Brixen stammende Biathletin wohnt derzeit in St. Christina in Gröden.

  • Portrait 2017

  • Aktionsbild_2017

Vita:

  • Geburtstag: 27.11.1991
  • Sportgruppe: Fiamme ORO
  • Italienische Mannschaft: A Kader

Erfolge:

 

Weltcup

  • 2016/17 – 3. Platz Einzel, Antholz
  • 2016/17 – 3. Platz Staffel, Antholz
  • 2016/17 – 5. Platz Staffel, Pyeong Chang
  • 2016/17 – 6. Platz Massenstart, Antholz
  • 2016/17 – 10. Platz Sprint, Oslo
  • 2015/16 – 3. Platz Staffel, Ruhpolding

Gesamtweltcup

  • 2016/17 – 3. Platz Einzel
  • 2016/17 – 28. Platz

Weltmeisterschaft

  • 2016/17 – 3. Platz Einzel, Hochfilzen
  • 2016/17 – 5. Platz Staffel, Hochfilzen
  • 2016/17 – 9. Platz Massenstart, Hochfilzen
  • 2016/17 – 15. Platz Verfolgung, Hochfilzen
  • 2015/16 – 10. Platz Einzel, Oslo

Europameisterschaft

  • 2017/18 – 2. Platz Einzel, Ridnaun

Juniorweltmeisterschaften

  • 2012 – 2. Platz Staffel, Kontiolahti
  • 2011 – 2. Platz Staffel, Nove Mesto
  • 2011 – 8. Platz Verfolgung, Nove Mesto
JOKA auf Pinterest JOKA auf Facebook