Nadine Horchler

Nadine Horchler gewann 2017 ihren ersten Weltcup-Einzelsieg im Massenstart.

Nadine hatte ihre ersten internationalen Einsätze bereits 2006 im Juniorenbereich. Seitdem holte sie auf nationaler und internationaler Ebene mehrere Plätze auf dem Podium. Abseits des Biathlons ist Nadine Sportsoldatin und hat mit Erfolg die Prüfung zur „Heilpraktikerin für Psychotherapie“ abgelegt. Ihre jüngere Schwester Karolin ist ebenfalls JOKA-Biathletin.

  • Portrait 2017

  • Aktionsbild

Vita:

  • Geburtstag: 21.06.1986
  • Skiverein: SC Willingen e.V.
  • DSV Kader: B

Erfolge:

 

Weltcup

  • 2016/17 – 1. Platz Staffel, Pyeongchang
  • 2016/17 – 1. Platz Massenstart, Antholz
  • 2016/17 – 2. Platz Mixed-Staffel, Kontiolahti
  • 2012/13 – 1. Platz Staffel, Antholz
  • 2012/13 – 3. Platz Staffel, Oberhof
  • 2012/13 – 4. Platz Staffel, Hochfilzen
  • 2012/13 – 5. Platz Sprint, Antholz
  • 2012/13 – 5. Platz Verfolgung, Antholz
  • 2012/13 – 9. Platz Sprint, Oberhof
  • 2012/13 – 10. Platz Verfolgung, Hochfilzen

IBU Cup Gesamtwertung

  • 2017/18 – 2. Platz
  • 2015/16 – 1. Platz
  • 2013/14 – 3. Platz
  • 2010/11 – 2. Platz

Deutsche Meisterschaft

  • 2017 – 3. Platz Verfolgung, Arber
  • 2016 – 3. Platz Massenstart, Oberhof
  • 2015 – 3. Platz Massenstart, Ruhpolding
  • 2014 – 2. Platz Einzel, Oberhof
  • 2014 – 1. Platz Sprint, Altenberg
  • 2014 – 3. Platz Verfolgung, Altenberg
  • 2012 – 1. Platz Einzel, Oberhof
  • 2012 – 2. Platz Massenstart, Oberhof

Europameisterschaft

  • 2018 – 7. Platz Einzel, Ridnaun
  • 2018 – 7. Platz Mixed-Staffel, Ridnaun
  • 2018 – 10. Platz Verfolgung, Ridnaun
  • 2016 – 1. Platz Sprint, Tjumen
  • 2012 – 5. Platz Einzel, Osrblie
  • 2012 – 4. Platz Sprint, Osrblie
  • 2012 – 5. Platz Verfolgung, Osrblie
  • 2012 – 3. Platz Staffel, Osrblie
  • 2011 – 3. Platz Verfolgung, Ridnaun
  • 2011 – 3. Platz Staffel, Ridnaun
JOKA auf Pinterest JOKA auf Facebook