Plissees am Bildschirmarbeitsplatz

Seit dem 01. Januar 2000 schreibt die Bildschirmarbeitsverordnung für alle Bildschirmarbeitsplätze Lichtschutzvorrichtungen vor. Ihre Aufgabe ist es, Blendung und Reflexionen auf dem Monitor zu vermeiden. Eine freie Sicht nach außen muss außerdem möglich sein. Laut Bildschirmarbeitsverordnung sind Computerarbeitsplätze so einzurichten, dass leuchtende oder beleuchtete Flächen keine Blendung verursachen und Reflexionen auf dem Monitor vermieden werden. Lichtschutzvorrichtungen müssen demnach verhindern, dass Mitarbeiter/innen einerseits direkt durch Tageslicht geblendet werden, andererseits dürfen sich keine Beeinträchtigungen durch Spiegelungen oder Reflexionen (z. B. durch Sonnenlicht, das von gegenüberliegenden Gebäuden oder Fensterflächen in den Raum strahlt bzw. von glänzenden Flächen im Raum reflektiert wird) auf dem Monitor ergeben. So spielt z. B. die Himmelsrichtung, die Jahreszeit, die Einfallrichtung der Sonnenstrahlen wie auch das Vorhandensein von gegenüberliegenden Gebäuden eine entscheidende Rolle für die Berechnung des notwendigen Transparenzgrades für den Behang. Anforderungen an Lichtschutzvorrichtungen: Sie müssen: eine Direktblendung der Beschäftigten verhindern, Spiegelungen auf dem Monitor vermeiden, ausreichende Kontraste der Bildschirmanzeige gewährleisten, dafür sorgen, dass sich keine Schattenmuster auf dem Bildschirm bilden, eine Sichtverbindung nach außen ermöglichen, leicht verstellbar sein.

(Arbeitsplatzgestaltung: Lichtschutzvorrichtungen, ERGO-online (www.ergo-online.de), Gesellschaft Arbeit und Ergonomie-online, Autorin: Frau Ulla Wittig-Goetz, 24.05.2000.)
Viele unserer JOKA-Plissees entsprechen dieser Verordnung, Ihr JOKA-Fachberater weiß, welche Stoffe sich für den Bildschirmarbeitsplatz am besten eignen.

Die JOKA-Fachberater

Kompetente Beratung und fachmännische Montage: Dafür sind unsere JOKA-Fachberater zuständig.

Finden Sie Ihren JOKA-Fachberater

Der JOKA-Newsletter

Aktuelle Information, neue Inspirationen und moderne Wohntrends erhalten Sie über unseren Newsletter.

Abonnieren Sie den JOKA-Newsletter