26.03.18

Bronze in Tjumen

Ein letztes Mal gingen die JOKA Athleten in dieser Saison zum finalen Weltcup in die Loipe. Im russischen Tjumen holten unsere Biathleten nicht nur eine unglaubliche Anzahl an Top-Ten Platzierungen, sondern auch eine Medaille: Laura Dahlmeier erklomm ein letztes Mal in dieser Saison das Podest.

Der Sprint der Herren eröffnete das neunte Weltcup bereits am Donnerstag. Hier gelang es den langjährigen JOKA-Biathleten Erik Lesser und Arnd Pfeiffer, sich mit einem fünften bzw. achten Platz unter den besten Zehn zu platzieren. Auch im folgenden Sprint der Damen gelang es mit Laura Dahlmeier auf dem sechsten Rang einer JOKA-Biathletin, in die Top-Ten einzuziehen.

 

In der Verfolgung der Herren am Samstag waren es dann Erik Lesser und Arnd Peiffer, die ganz vorne mitmischten: Während Erik erneut als Fünfter ins Ziel kam, verbesserte sich Arnd Pfeiffer im Vergleich zum letzten Rennen um zwei Positionen und beendete den Wettkampf als Sechster.

Ein letztes Mal in dieser Saison auf das Podest, hieß es dann für Laura Dahlmeier: die sympathische Biathletin holte sich im Verfolgungsrennen der Damen ihre siebte Medaille im Gesamtweltcup. Nachdem sie als Sechste ins Rennen gestartet war, kämpfte sie sich im weiteren Verlauf bis auf den dritten Platz nach vorn. Franziska Preuß kam als Zehnte in die Top-Ten.

Die Massenstartwettkämpfe am Sonntag boten letztmalig hochspannende Momente. Bei den Herren wie auch bei den Damen kämpften Benedikt Doll und Vanessa Hinz bis zum Ende um das Podest und beendeten die Rennen jeweils auf einem starken vierten Platz. Auch Franziska Preuß (fünfter Platz), Johannes Kühn und Karolin Horchler (beide achter Rang) sowie die beiden Dauer Top-Ten-Gäste Erik Lesser (neunter Platz) und Arnd Peiffer (zehnter Rang) zeigten sich von ihrer hochsportlichen Seite und sorgten dafür, dass die vorderen Positionen klar von der deutschen Auswahl dominiert wurden.

Nachfolgend sind alle Ergebnisse unserer Athleten zusammengefasst:

  • 3. Platz Verfolgung, Laura Dahlmeier
  • 4. Platz Massenstart, Benedikt Doll
  • 4. Platz Massenstart, Vanessa Hinz
  • 5. Platz Sprint, Erik Lesser
  • 5. Platz Verfolgung, Erik Lesser
  • 5. Platz Massenstart, Franziska Preuß
  • 6. Platz Sprint, Laura Dahlmeier
  • 6. Platz Verfolgung, Arnd Peiffer
  • 8. Platz Sprint, Arnd Peiffer
  • 8. Platz Massenstart, Johannes Kühn
  • 8. Platz Massenstart, Karolin Horchler
  • 9. Platz Massenstart, Erik Lesser
  • 10. Platz Verfolgung, Franziska Preuß
  • 10. Platz Massenstart, Arnd Peiffer

Wir gratulieren allen Athleten zu ihren sportlichen Erfolgen und bedanken uns für einen spannenden Weltcup! Wir wünschen gute Erholung und freuen uns bereits auf den 30. November, wenn in Slowenien planmäßig die nächste Saison startet.

 

 

JOKA auf Pinterest JOKA auf Facebook